Deutschland & Österreich 2017
Anreise

25.07.2017

Heute sind wir gegen 11 Uhr gestartet in Richtung Rust zum Europa Park. Der Tag begann sehr regnerisch und der Regen zog sich die ganze Fahrt durch. Doch am Hotel "Bell Rock" beim Europa Park angekommen war es wieder trocken. Nur noch die nassen Straßen und Wege deuteten auf den Regen hin.

So gegen 18:45 Uhr checkten wir in das Hotel ein. Dabei bekamen wir noch eine kostenfreie Karte für die letzte Stunde des Europa Parks. Also hieß es schnell ins Zimmer gehen und das Gepäck verstauen, frisch machen und ab in den Park.

Im Park angekommen fuhren wir noch mit ganzen vier Achterbahnen bevor für heute der Park schloss.

Danach ging es kurz zu Lidl ein paar Dinge zum Essen einkaufen und wieder zurück aufs Zimmer.

Da unser Hotel auch einen Pool hatte, sind wir noch in den Pool einige Meter schwimmen gegangen. Der Pool war auch Außen beheizt und somit war das Wetter und die Temperaturen egal.



Gallerie

Europa Park

26.07.2017

Um 7:30 Uhr begann der Tag mit dem Aufstehen, Duschen und Zähne putzen. Anschließend sind wir zum Frühstück gegangen. Das Frühstück war sehr reichhaltig.

Man konnte sehen, dass es noch regnete, also ließen wir uns beim Frühstück Zeit, obwohl wir als Hotelgäste bereits ab 8:30 Uhr in den Park hätten gehen können.

Doch dann hörte der Regen auf und wir konnten doch noch 10 Minuten vor der offiziellen Parköffnung zu dem ersten Fahrgeschäft gehen.

Da wir bereits gestern einiges fahren konnten, fingen wir heute bei den Fahrgeschäften an, welche noch offen waren.

Los ging es mit der Holzachterbahn Wodan und anschließend dem Mega Coaster Blue Fire. Die Wartezeiten waren sehr kurz. Weniger als 10 Minuten. Da macht der Park um so mehr Spaß.

Ab Mittag kam dann langsam die Sonne heraus und man konnte nun auch die Wasserfahrgeschäfte fahren, um dann anschließend wieder zu trocknen ;)

16 Uhr verließen wir dann den Park und machten uns auf den Weg zum Bodensee zur Insel Lindau, wo wir dann auch 20:30 Uhr ankamen.



Gallerie

Blumeninsel Mainau

27.07.2017

Nach dem wir gestern Abend noch den Hafen besucht hatten, welcher ca. 50m vom Hotel weg war, haben wir heute morgen direkt am Fahrkartenschalter eine Schifffahrt mit Eintritt zur Blumeninsel Mainau gekauft.

Wir waren zuerst auf dem falschen Schiff, wo man uns sagte, dass man damit zwar auch zur Insel Mainau fahren kann, allerdings erst über Bregenz und somit eine Stunde länger unterwegs ist.

Schnell das Schiff gewechselt und somit rund drei Stunden Schifffahrt auf dem Bodensee, bis wir dann auch auf der Insel ankamen. Hier gabs erstmal etwas richtiges zu essen, nämlich Curry Wurst mit Pommes :).

Danach schauten wir uns die vielen Blumen, Sträucher und Bäume an, sowie auch das Schmetterlingshaus. Danach wieder zurück, um noch einen Kaffee zu trinken und ein schönes Stück Kuchen zu essen.

Die Rückfahrt dauerte dann nur zwei Stunden, da wir dieses Mal den Schnellkurs mit nur einen Zwischenstopp genommen hatten.



Gallerie

Kühtai in Tirol

28.07.2017

Heute machten wir uns auf den Weg von Lindau nach Kühtai, in Tirol. Die Fahrt begann wie immer regnerisch und wurde zunehmend trockener je näher wir dem Ziel kamen.

Nach vielen Tunneln, Serpentinen und Höhenmeter erreichten wir den kleinen Ort Kühtai im österreichischen Tirol. Kühtai liegt auf 2020m Höhe über den Meeresspiegeln und ist ein Weltcup Ort. Hier ist hauptsächlich im Winter die Hölle los, da hier viele Seilbahnen auf die Berge zum Skifahren führen.

Im Sommer sind die meisten Hotels geschlossen. Wir sind im Hotel Astoria, einem 4-Sterne-Hotel mit All Inklusiv, da es Sommer ist.

Als wir eingecheckt haben, sind wir erstmal die Ortschaft erkunden und haben uns den Startbereich der Xletix für morgen angeschaut.

Wir sind auch mal mit der einzigen offenen Seilbahn auf den Berg hochgefahren. Hier hatten wir etwas mehr erwartet. Leider war oben nichts. Man konnte sozusagen hochfahren, um dann herunter zu wandern bzw. auch umgekehrt. Wir sind dann wieder mit der Seilbahn heruntergefahren.

Anschließend zurück zum Hotel zum Kuchen essen. War ja alles inklusive. Danach sind wir in den hauseigenen Pool gegangen und sind einige Runden geschwommen.

Abends gab es dann noch ein warmes Buffet und dann ließen wir den Abend ausklingen.



Gallerie

Xletix Tirol

29.07.2017

Heute war der Tag des Sportes. Wir haben uns schon vor einigen Wochen zur Xletix Tirol angemeldet, dem höchsten Hindernislauf der Welt. Aufgrund der Höhenmeter haben wir uns für die S-Distanz entschieden, eine 6 Kilometer lange Strecke mit 14 Hindernissen.

Vormittags waren wir schon mal im Tal schauen, wie so die Stimmung ist und wo der Checkin sich befindet. Es kamen immer mehr Menschen und die Schlangen wurden immer länger. Die ersten Teilnehmer sind bereits gestartet und haben sich auf den Weg gemacht.

Wir sind dann zurück zum Hotel und haben uns umgezogen und gleich wieder zurück ins Tal, um uns an die lange Schlange des Checkins anzustellen.

Nach einer knappen Stunde anstehen waren wir dann endlich eingecheckt und konnten alles anschauen und auch unseren Rucksack abgeben.

Unser Start war für 13:20 Uhr geplant, allerdings haben wir uns schon beim 13 Uhr Start mit reingeschmuckelt ;)

Nach einem kurzen 15 minütigen Warmup kam dann der Startschuss und es ging los. Direkt nach dem Start ging es 250m den Berg hinauf, um dann etwa 100m wieder herunter zugehen. Dann ca. 1km lang nur laufen bis dann das erste Hindernis kam.

Team Tug: Bis zu 8 Personen mussten einen Traktorreifen über Stock und Stein ziehen. Schnell haben wir weitere Teilnehmer gefunden und zu fünft haben wir den schweren Traktorreifen die Runde entlang gezogen und dann ging es weiter zum nächsten Hindernis.

Im Wasser über zwei große Rollen rüber kommen. Mario hat mich geschoben und ich ihn dann von der anderen Seite gezogen. Das Wasser kam aus dem nahen Bergsee und war Eiskalt.

Dann durften wir weiterlaufen und so kamen weitere Hindernisse hinzu, wie zum Beispiel über Seile klettern, eine 3m hohe Wand überwinden, unter Stacheldraht durch den Schlamm krauchen und kurz vor dem Ziel durch zwei Becken mit Eiswürfeln tauchen.

Nach 6 Kilometern hatten wir es dann ins Ziel geschafft und konnten uns ein Legendsband und ein T-Shirt abholen. Danach sind wir direkt ins Hotel zum Baden gegangen und um den Tag wieder ruhig ausklingen zu lassen.



Gallerie

Abreise

30.07.2017

Nach einem leckeren Frühstück haben wir dann direkt ausgecheckt, um uns wieder auf dem Weg nach Hause zu machen. Ca. 15 Uhr waren wir dann auch wieder zu Hause und haben erstmal ein Nickerchen gemacht :)