wir starteten gegen 10 uhr in münchen und machten uns auf den weg in die schweiz richtung zürich. unterwegs hielten wir an einem autohof kurz an, um unseren tank mit diesel nachzufüllen. unser weg führte einige stunden entlang des bodensees. kurz nach dem mittag fuhren wir über die grenze von deutschland in die schweiz. hier wurden wir kurz gefragt, ob wir etwas anzumelden hätten, wohin wir möchten und was der grund dafür sei. nachdem wir alles beantwortet hatten, durften wir die grenze passieren.

nach einer weiteren stunde kamen wir in schaffhausen an und stellten unser auto auf einem parkplatz ab. für 10minuten zu fuß gingen wir bis zum rheinfall, europas größter wasserfall. an der imbissbude holten wir uns ein paar pommes und eine bratwurstli mit brot. das ganze für 9,40 schweizer franken, umgerechnet 7,20 euro. im allgemeinen ist die schweiz sehr teuer. ein hamburger kostet bei uns 1 euro, hier 1,90 euro.

gegen 15:30 uhr trafen wir in zürich beim hotel claridge ein. es liegt in einer relativ ruhigen ecke, wenige gehminuten vom stadtzentrum entfernt. das zimmer ist schön groß und mit badewanne ausgestattet. ein pc zum surfen steht ebenso kostenlos zur verfügung. nach dem auspacken machten wir noch einen abstecher in die stadt.
Mario Barchewitz und Norman Rath © 2018 All rights reserved