Der Tag begann mit einem leckeren Frühstück im Garten des Hotels. Danach war noch etwas relaxen angesagt.

Am Vortag haben wir bereits ein kleines Elektrofahrzeug vor dem Hotel entdeckt, welches man sich ausleihen kann. Wir fragten heute nach den Kosten und wie lange es denn fahren könnte. Uns wurde gesagt, dass man ca. 50 Kilometer damit fahren könnte und es sich für 2 Stunden ausleihen kann.

Wir haben nicht lange gezögert und bevor es uns noch jemand vor der Nase wegschnappen konnte, haben wir es genommen. Vorher hatten wir uns schon im Internet eine kleine Route ausgesucht, wo wir hinfahren wollten. Nämlich in Richtung Berge.

Mario hat sich ans Steuer gesetzt und ist dann losgefahren. Einfach der Nase nach in Richtung der Berge. Bis zum Berg sind wir jedoch nicht gekommen. Nicht weil der Akku alle war, sondern weil einfach keine vernünftige Straße hingeführt hatte.

Wir fuhren einfach so durch die Gegend und schauten uns einige Dörfer an. Nach Rund 25 Kilometern fuhren wir wieder Richtung Pisa und mitten ins Zentrum bis zum Hauptbahnhof. Danach wieder Richtung Hotel.

Dieses Mal sind wir nur nicht den gleichen Weg zurück gefahren und mussten somit kurz auf die "Bundestraße" drauf. Mit ach und krach sind wir die Steigung hochgekommen, da der Akku schon ziemlich leer war.

Mit fast leerem Akku kam wir am Hotel an und fanden , dass es eine lustige Fahrt mit dem Gerät war.

Am Nachmittag gab es mal eine richtige italienische Spaghetti Bolognese und dann war Sonnen auf der Dachterrasse des Hotels angesagt.
Mario Barchewitz und Norman Rath © 2018 All rights reserved